CPE-Fortbildung

/CPE-Fortbildung
CPE-Fortbildung 2017-09-15T10:33:14+00:00

Qualitätssicherung und Image Verbesserung für den Pharmaaußendienst

Die klassische Betreuung der Fachkreise durch den Außendienst wird auf Grund stetiger Veränderungen im Gesundheitswesen ständig hinterfragt und stellen den Pharmavertrieb auf den Prüfstand. Es gibt neue übergreifende Ansätze, die den Kundenkontakt und den Einsatz von Pharmaberatern effektiver und effizienter gestalten, um somit auch einen volkswirtschaftlichen Nutzen nachzuweisen.

Hier stellt sich die Frage nach einem Qualitätsmanagement für den Pharmaaußendienst, um mit den ständigen Veränderungen im Gesundheitsmarkt und den zunehmenden Herausforderung der Fachkreise gerecht zu werden. Durch Verkleinerung und Fokussierung der Außendienste ist eine entsprechende Qualifizierung des Pharmaberater unabdingbar. Neben alternativen Vertriebsmodellen für die Arzneimittelhersteller, ist für 75 % der Pharmaunternehmen, der Pharmaaußendienst der wichtigste Vermittler zwischen den Arzneimittelherstellern und den Fachkreisen. Besonders die Neueinführung von Arzneimitteln erfordert ein hohes Maß an Beratungskompetenz, damit der Einsatz der Arzneimittel durch eine kompetente Verordnungssicherheit des Arztes garantiert wird und die Compliance des Patienten und der Nutzen des Arzneimittels gewährleistet is

Mit der Einführung der (CPE) Continuierlichen Pharmaceutical Education – Fortbildung, garantiert der CPE Pharmaberater eine hochkompetente Beratung und dokumentiert seine Fortbildungen durch den Pharmaberaterausweis den Fachkreisen gegenüber. Seit 2013 beteiligen sich die ersten Unternehmen mit ihrem Außendienst an den CPE Fortbildungen und dokumentieren dies seit Januar 2014 durch den Pharmareferentenausweis bei ihren Beratungsgesprächen, welche die CPE-Fortbildung erfolgreich absolviert haben.

Wer neue Wege geht und sein Image bei den Zielgruppen auf den aktuellen Stand bringen möchte, sollte natürlich dies auch seinem Kundenkreis übermitteln. Somit dürfte nach der Qualitätssicherung des Pharmaaußendienstes das Image der Pharmaberater bei den Patienten, denn es sind schließlich die langjährigen Kunden der Pharmaindustrie und die Fachkreise, denen das Qualitätssystem vermittelt werden sollte. Diese verbesserte Beratungsqualität der Pharmaberater, möchte der Berufsverband gemeinsam mit den Pharmaunternehmen, der Gesellschaft und dem Patienten näher bringen, um so eine Aufwertung zu erfahren, der dem Fortschritt und Erfolg von Arzneimitteln entspricht.

fragen_

Sie haben noch Fragen?

Schreiben Sie uns eine Mail
info@bdp-pharmaberater.de

oder rufen Sie uns an:
Tel. 05605 / 9294806